Home | deutsch  | Legals | Data Protection | Sitemap

Abschlussveranstaltung des Förderprogramms Wasserforschung Baden-Württemberg

Online-Veranstaltung am 20. Mai 2021, 13:00 - 17:00 Uhr und 21. Mai 2021, 9:00-13:00 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren, 

wir möchten Sie herzlich zur Online-Abschlussveranstaltung des Förderprogramms Wasserforschung Baden-Württemberg einladen. Als zentrale Komponente wurden vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK) drei interdisziplinäre Verbundprojekte über einen Zeitraum von fünf Jahren gefördert. An jedem Projekt sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von drei Hochschulen in Baden-Württemberg beteiligt, die jeweils ein gemeinsames Thema aus unterschiedlichen Perspektiven bearbeiten:
 

CHARM – Herausforderungen des Stausee-Managements unter Berücksichtigung ökologischer und sozialer Aspekte

Universität Stuttgart, Universität Konstanz und Universität Freiburg
 

Effect-Net – Wirkungszusammenhänge für die Risikobewertung von Chemikalien in Gewässerökosystemen

Universität Heidelberg, Universität Tübingen und KIT
 

DRIeR – Auswirkungen, Prozesse und Widerstandsfähigkeit im Zusam­menhang mit Dürreperioden – Das Unsichtbare sichtbar machen

Universität Freiburg, Universität Heidelberg und Universität Tübingen
 

Bei der Veranstaltung werden die Ergebnisse der drei Verbundprojekte präsentiert. Neben Überblicksvorträgen werden im Rahmen der Marktplätze Detailinformationen zu den Projekten vorgestellt. Weiterhin gibt es die Gelegenheit für Fragen und Diskussionen. Das Programm wird durch eine Keynote und eine Podiumsdiskussion abgerundet. Im Anschluss an den ersten Veranstaltungstag ist ein virtueller Museumsrundgang geplant.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Bitte melden Sie sich unter folgendem Link an. Die Zugangsdaten erhalten Sie im Vorfeld der Veranstaltung.
 

Anmeldung zur Veranstaltung
 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ulrike Scherer.
 

PROGRAMM

Donnerstag, 20. Mai 2021

13:00 Eröffnung
13:15 Überblick Wassernetzwerk Baden-Württemberg
13:30

Detektion von Coronaviren im Abwasser als Frühwarnsystem

Susanne Lackner (TU Darmstadt)
14:10 Kurze Pause
14:15

CHARM: Herausforderungen des Stausee-Managements unter Berücksichtigung ökologischer und sozialer Aspekte

Silke Wieprecht (Universität Stuttgart)
15:00 Kurze Pause
15:10

Marktplatz Projekt CHARM

16:00 Kurze Pause
16:05

Effect-Net: Wirkungszusammenhänge für die Risikobewertung von Chemikalien in Gewässerökosystemen

Thomas Braunbeck (Universität Heidelberg)
16:50 Ende
17:00 Abendveranstaltung: Virtueller Museumsrundgang (voraussichtlich Kunsthalle Mannheim)

Freitag, 21. Mai 2021

09:00 Einführung
09:15 Marktplatz Projekt Effect-Net
10:05 Kurze Pause
10:10

DRIeR: Auswirkungen, Prozesse und Widerstandsfähigkeit im Zusammenhang mit Dürreperioden – Das Unsichtbare sichtbar machen

Kerstin Stahl (Universität Freiburg)
10:55 Kurze Pause
11:00 Marktplatz Projekt DRIeR
11:50 Kurze Pause
12:00

Podiumsdiskussion

Moderation Jale Tosun (Universität Heidelberg)

Mit Caroline Liepert (MWK), Reinhard Nießner (TU München), Klement Tockner (Senckenberg), Kerstin Stahl (DRIeR), Thomas Braunbeck (Effect-Net) und Rüdiger Glaser (CHARM)
12:50 Abschluss der Veranstaltung
13:00 Ende