Home | english  | Impressum | Sitemap

Delegationsreise nach Kanada

Vom 17. - 22. September 2017 fand eine Delegationsreise zur Anbahnung von Kooperationen in der Wasserforschung nach Ontario/Quebec statt.
Delegationsreise nach Kanada des Netzwerks Wasserforschung Baden-Württemberg

Die Delegationsreise wurde von Baden-Württemberg International in Kooperation mit dem Netzwerk Wasserforschung veranstaltet. Die konkreten Vorbereitungen begannen Anfang des Jahres 2017: Zunächst wurde eine Umfrage in der Wasserforschung von Baden-Württemberg durchgeführt, welche kanadischen Forschungsinstitutionen von besonderem Interesse sind. Basierend auf den Ergebnissen wurden zusammen mit Baden-Württemberg International Universitäten und weitere Forschungs­einrichtungen mit einem Schwerpunkt in der Wasserforschung in Ontario und Quebec ausgewählt und der konkrete Ablauf der Reise geplant.

An der Delegationsreise nahmen 9 Wissenschaft­lerinnen und Wissenschaftler von 6 Universitäten in Baden-Württemberg (Stuttgart, Tübingen, Hohenheim, Freiburg, Konstanz, KIT) und dem DVGW-Technologiezentrum Wasser teil. Die Teilnahme für Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler von baden-württembergischen Universitäten wurde vom Netzwerk Wasserforschung Baden-Württemberg gefördert.

Die Delegation traf sich am Abend des 17. September 2017 in Toronto. Als erste Station wurde am 18./19. September das Water Institute der University of Waterloo besucht. In Waterloo fand ein gemeinsamer Workshop mit 26 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern von kanadischen Universitäten (Waterloo, Toronto, Guelph) statt. Im Rahmen von Vorträgen und einem World Café wurden konkrete Themen für Kooperationen identifiziert. Zum Abschluss des Workshops präsentierte Dr. Antje Witting (Universität Konstanz) im Rahmen der Vortragsreihe "Water Talks" ihre Forschung zum Thema "Policy Learning in the Context of Urban Flood Mitigation".

Als nächste Forschungsinstitution besuchte die Delegation am Nachmittag des 19. September das Canada Centre for Inland Waters (CCIW) in Burlington. Im CCIW fanden Diskussionen in thematisch fokussierten Kleingruppen mit 15 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des CCIW statt.

Am 20.09. tauschte sich die Delegation mit 10 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Beaty Water Research Centre der Queen’s Uni­versity in Kingston aus und besichtigte im Anschluss das Coastal Engineering Lab und die Queen’s University Biological Station am Elbow Lake.

Am Morgen des 21. September besuchte die Delega­tion das Biosphere Environment Museum in Montreal und traf sich am Nachmittag mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Brace Centre for Water Resources Management der McGill University zu einem gemeinsamen Symposium.

Der Abschluss der Reise bildete am 22. September ein Besuch des River Institute in Cornwell mit einer traditionellen Mohawk Zeremonie und einer Flussfahrt auf dem St. Lawrence River.

Bei der Reise ergaben sich zahlreiche kon­krete Kooperationsmöglichkeiten zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Delegation mit kanadischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.

Bei Interesse an weiteren Informationen wenden Sie sich bitte an Ulrike Scherer oder Felicitas Behrendt.

 

Bildnachweis: Impressionen von der Delegationsreise nach Ontario/Quebec im September 2017: Elbow Lake, World Café beim Joint Ontario Baden-Württemberg Workshop in Waterloo, die Delegation aus Baden-Württemberg zusammen mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern vor dem CCIW und bei der Flussfahrt auf dem St. Lawrence River (© F. Behrendt)