Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap

Dachaspekt A: Stoffhaushalt und Wasserqualität

Für den Schutz der Ressource Wasser ist es essentiell, das Stoffspektrum in der Umwelt (von Schadstoffen bis Umwelttracern) zuverlässig charakteri­sieren und analysieren zu können sowie Quellen, Transportpfade, Umsetzungsprozesse und Senken genau zu kennen. Das Wissen um diese Stoffe allein reicht aber nicht aus; sie müssen hinsichtlich ihrer Bedeutung und langfristigen Wirkung in der Umwelt verstanden sein. Nicht zuletzt ist die Beeinflussung der Wasser- und Stoffflüsse durch politische und wirtschaftliche Entscheidungen ein Thema mit hohem Forschungsbedarf, das auch durch die Entwicklung von innovativen Wasseraufbereitungstechnologien flankiert werden muss.

 

 

Aktuelle Forschungsaktivitäten und Verbundprojekte in Baden-Württemberg (Beispiele)

Herausforderungen des Stausee-Managements unter Berücksichtigung ökologischer und sozialer Aspekte (CHARM)
Verbundprojekt im Förderprogramm Wasserforschung des Landes Baden-Württemberg der Universitäten Stuttgart (Koordination, Sprecherin: Prof. Dr. Silke Wieprecht), Konstanz und Freiburg; Laufzeit: 2016 - 2020 
Wirkungszusammenhänge für die Risikobewertung von Chemikalien in Gewässerökosystemen (Effect-Net)
Verbundprojekt im Förderprogramm Wasserforschung des Landes Baden-Württemberg der Universitäten Heidelberg (Koordination, Sprecher: Prof. Dr. Thomas Braunbeck), Tübingen und dem KIT; Laufzeit: 2016 - 2020
Catchments as Reactors – Schadstoffumsatz auf der Landschaftsskala (CAMPOS)
DFG-Sonderforschungsbereich (SFB 1253) der Universität Tübingen (Sprecher: Prof. Dr. Peter Grathwohl) mit Beteiligung der Universitäten Hohenheim und Stuttgart sowie dem Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt und dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ); Förderung seit 2017
Grenzflächenbeeinflusste Mehrfeldprozesse in porösen Medien – Strömung, Transport und Deformation
DFG-Sonderforschungsbereich (SFB 1313) der Universität Stuttgart (Sprecher: Prof. Dr. Rainer Helmig) mit Beteiligung des Forschungszentrums Jülich; Förderung seit 2018
Integrated Hydrosystem Modelling
DFG-Graduiertenkolleg (GRK 1829) der Universität Tübingen (Sprecher: Prof. Dr. Olaf Cirpka) mit Beteiligung der Universitäten Hohenheim und Stuttgart, Kooperation mit kanadischen Universitäten (Ontario); Förderung seit 2012
From Catchments as Organised Systems to Models Based on Dynamic Functional Units (CAOS)
DFG-Forschungsgruppe (FOR 1598), Koordination: KIT (Sprecher: Prof. Dr. Erwin Zehe), Beteiligung der Universitäten Freiburg und Hohenheim sowie weiterer Forschungsinstitutionen außerhalb von Baden-Württemberg; Förderung seit 2011
Präventives Risikomanagement in der Trinkwasserversorgung (PRiMaT)
BMBF-Verbundprojekt in der Fördermaßnahme RiSKWa des DVGW-Technologiezentrums Wasser (Koordination) und weiteren Partnern
Reduktion von Mikroverunreinigungen und Keimen zur weiteren Verbesserung der Gewässerqualität des Bodenseezuflusses Schussen (SchussenAktivplus)
BMBF-Verbundprojekt in der Fördermaßnahme RiSKWa der Universität Tübingen, Institut für Evolution und Ökologie (Koordination) und weiteren Partnern
Nachhaltige Synthese des Energieträgers Methanol aus Abwasser (BioMethanol)
BMBF-Verbundprojekt in der Fördermaßnahme ERWAS der Universität Freiburg, Institut für Mikrosystemtechnik (Koordination) und weiteren Partnern
Tracer-Methoden zur Identifizierung von Grundwasser- und Zuflusseinschichtungen und deren Einfluss auf Wasserqualität und Trinkwassergewinnung (SEEZEICHEN)
BMBF-Verbundprojekt in der Fördermaßnahme ReWaM der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg, Institut für Seenforschung (Koordination) und weiteren Partnern
Integriertes Wasserressourcen-Management in Gunung Kidul, Java, Indonesien
BMBF-Verbundprojekt in der Fördermaßnahme IWRM des KITs, Institut für Wasser und Gewässerentwicklung, Bereich Wasserwirtschaft und Kulturtechnik (Koordination) und weiteren Partnern
Modulares Konzept zur nachhaltigen Wasserentsalzung mittels Kapazitiver Entionisierung am Beispiel Vietnam (WaKap)
BMBF-Verbundprojekt in der Fördermaßnahme WavE der Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft, Center of Applied Research (Koordination) und weiteren Partnern
Multidisziplinäre Datenakquisition als Schlüssel für ein global anwendbares Wasserressourcenmanagement (MuDak-WRM)
BMBF-Verbundprojekt in der Fördermaßnahme GRoW des KITs, Institut für Wasser und Gewässerentwicklung, Fachbereich Siedlungswasserwirtschaft und Wassergütewirtschaft (Koordination) und weiteren Partnern

Mikroplastik in Binnengewässern – Untersuchung und Modellierung des Eintrags und Verbleibs im Donaugebiet als Grundlage für Maßnahmenplanungen (MicBin)
BMBF-Verbundprojekt in der Fördermaßnahme Plastic in the Environment - Sources Sinks Solutions des DVGW-Technologiezentrums Wasser, Abteilung Analytik und Wasserbeschaffenheit (Koordination) und weiteren Partnern